Herzlich Willkommen

Info,s mit Galerie

05.11.2022 Rugbymänner fahren hohen Sieg ein!
52:36 in Würzburg bringt der SG nicht nur 5 Punkte, sondern auch die Tabellenspitze

 

Auch wenn das Endergebnis nicht so aussieht, lange Zeit hatten es die Unterfranken geschafft, die Partie offen zu halten und dabei kurzzeitig sogar in Führung zu gehen - womit die Begegnung auch das erwartet enge Spiel gegen den Meisterschaftsfavoriten aus der Bischofsstadt war.
Dass es am Schluss doch recht deutlich sein würde, ist nicht nur aber ganz besonders dem weitestgehend fehlerfrei arbeitenden Stürmern zu verdanken. Die gut geölt wirkende Maschinerie der „schweren Jungs“ überzeugte sowohl an Gasse und Gedränge; hier gingen keine eigenen Einwürfe verloren und dem Gegner konnte auch jeweils ein „input“ geklaut werden, als auch im offenen Spiel. Peu a peu presste man dem Gegenüber die Kraft heraus und fuhr dann in Form von insgesamt 8 Versuchen und 6 Erhöhungen die entsprechende Belohnung für diese harte Arbeit ein.

Angesichts der doch sehr überzeugenden Vorstellung scheint es, dass man das ewige Problem der mangelnden Harmonie wegen des zu seltenen gemeinsamen Trainings schön langsam in den Griff bekommt. Allerdings ist das Offensivspiel aktuell noch zu sturmlastig. Deshalb muss als Nächstes daran gearbeitet werden, ein Format zu etablieren mittels dessen Sturm und Hintermannschaft im Angriff variabel und mit gleichen Spielanteilen agieren werden.  Wenn dies kurzfristig gelingt, ist es ganz und gar nicht unmöglich, die momentane Spitzenposition auch dauerhaft zu besetzen.

Für die SG waren am Start:
Langenfels, Bigley, Yildirim, Ziegelmeier, Staber, Ortmann, Gosham, Hirn, Geyer, Al-Khedr, Garcia, Strauch, Hautsch, Regosch, Coinona, Oatis, Drimus

Bericht, A.Michl

1.FC Hersbruck 0