Herzlich Willkommen

(HZ 22.04.2022) Hersbruck/Lauf – Das ist der Haken an einer Spielgemeinschaft...

 

...auch die Auftritte vor eigenem Publikum muss man sich teilen. Kommenden Samstag um 14.30 Uhr ist es allerdings endlich wieder so weit: die SG Hersbruck/Lauf/Bamberg/Bayreuth (im Bild am Ball: Sedat Yildirim aus Hersbruck) darf daheim auf dem Sportgelände des TV Lauf gegen die Bayerwaldler der SG Zwiesel/Passau auflaufen. Nach den katastrophalen Umständen, die letztlich nicht ganz unschuldig an der knappen 14:19-Niederlage im Hinspiel vor zwei Wochen waren, sinnt man im fränkischen Lager auf eine zufriedenstellende Revanche. Schließlich war da wegen des überraschenden Wintereinbruchs eine Odyssee, bei der auch der eine oder andere Spieler verloren ging, durch halb Nordbayern erforderlich, um zum Schluss in Bayreuth einen halbwegs bespielbaren Platz zu finden. Ein Erfolg wäre auch insofern mehr als nur ein klein wenig wünschenswert, als man damit den Gästen die rote Laterne in die Hand drücken würde. Bereits ab 11 Uhr vormittags stehen für die U 18 und U 16 aus dem Nürnberger Land – in Spielgemeinschaft mit dem TSV 1846 Nürnberg – Auseinandersetzungen mit den Rugbyjungs aus dem südlichen Bayern an. Einen deutlich weiteren Weg haben die Frauen zurückzulegen – in Heidelberg geht es beim abschließenden Turnier der Saison darum, nicht nur wieder gute Leistungen zu zeigen, sondern diese auch in Erfolge umzumünzen. Foto: privat

1.FC Hersbruck [-cartcount]