Herzlich Willkommen

Info,s mit Galerie

23.10.2022 Türkspor Nürnberg - FC Hersbruck 5:2

Zum Rückrundenauftakt galt es, den schlechten Lauf der letzten Wochen zu beenden. Daher startete der FC Hersbruck auch mit der besseren Spielanlage in die Begegnung. Immer, wenn es gelang, die Türkspor-Defensive schon früh im Spielaufbau unter Druck zu setzen, war gleich Alarm vor dem Tor der Gastgeber. Hirschmann nutzte eine dieser Situationen zum frühen Führungstreffer für den FC.

Der „Club“ hatte in der Folge eigentlich das Geschehen unter Kontrolle, verfiel dann aber

wieder in die Fehler der letzten Wochen. Leichtfertige Abspielfehler im Mittelfeld verschafften der Heimelf aus heiterem Himmel die Möglichkeit das Spiel zu drehen. Wieder lief der „Club“ einem Rückstand hinterher.

Zum Glück gelang Herrmann bereits kurze Zeit später der Ausgleichstreffer und eigentlich hätte man sogar noch vor dem Halbzeitpfiff in Führung gehen müssen. Brüx hatte bei einem Konter bereits den Keeper umspielt, seinen Torschuss klärte ein Abwehrspieler aber noch vor Überschreiten der Torlinie.

Im zweiten Durchgang bot man eine Blaupause der vergangenen Spiele. Die eigenen guten Gelegenheiten wurden wieder fahrlässig liegengelassen und der erneute Führungstreffer resultierte aus einem unnötigen Ballverlust im Aufbauspiel tief in der eigenen Hälfte. Vollkommen unverständlich, dass man nicht in der Lage zu sein scheint, diese Fehler abzustellen.

Mit zunehmender Spieldauer nutzte Türkspor die sich bietenden Freiräume bei den Kontergelegenheiten zu einer deutlichen und mehr als ernüchternden Auswärtspleite aus Hersbrucker Sicht. Spätestens jetzt sollten die Augen des FC Hersbruck in Richtung untere Tabellenregion gerichtet werden.

Tore: 0:1 Hirschmann (11.), 1:1 Jasarevic (29.), 2:1 Dogmus (34.), 2:2 H. Herrmann (38.), 3:2 Marrouki (62.), 4:2 Jasarevic (90./Foulelfmeter), 5:2 Marrouki (95.)

SR: Kevin Leis (Bechhofen).

FC Hersbruck: S. Enzensberger, D. Bergler, R. Bongers, H. Herrmann, A. Brüx, P. Hirschmann, P. Bauerfeld, M. Störzenhofecker (85. R. Frisch), F. Pfeiffer, L. Dierig (75. R. Maas), J. Altwasser (62. T. Kara). 

vnp: 24.10.2022

( Hersbrucker Zeitung 25.07.2022 )

24.07.2022 FC Hersbruck - Türkspor Nbg. 4:3 ( 1:2 )

 

Hochsommerliche Temperaturen zum Saisonauftakt gegen Absteiger Türkspor Nürnberg verlangten allen Beteiligten ein Höchstmaß an Einsatz ab. Die ersten Spielminuten wirkten die Gäste etwas aktiver und Keeper Sven Enzensberger mit einem guten Reflex verhinderte einen frühen Rückstand. Auf der Gegenseite hatte der FC seine erste hochkarätige Chance

kurz darauf nach toller Vorarbeit von Rene Bongers über die rechte Seite. Aber Patrick Hirschmann trat in Mittelstürmerposition über den Ball. Als der „Club“ eigentlich besser ins Spiel gefunden hatte, geriet man aus heiterem Himmel in Rückstand. Zunächst nutzte Türkspor einen äußerst umstrittenen Foulelfmeter zur Führung und die heimische Hintermannschaft wirkte angeschlagen und geriet ins Schwimmen. Die Gäste nutzten dies erneut eiskalt aus und erhöhten auf 0:2.

Die Schützlinge von Trainer Stefan Erhardt brauchten einige Minuten und hatten dann das Geschehen im Griff. Der Anschlusstreffer resultierte schon bald aus einem platzierten Freistoß von Maximilian Kim in den Winkel. Jetzt war man Herr des Geschehens verpasste aber den Ausgleich noch vor dem Pausenpfiff. Aber bereits kurz nach Wiederbeginn traf Alexander Brüx aus dem Gewühl zum verdienten 2:2. Die Gäste hatten in der Folge zunächst nicht viel entgegenzusetzen. Der FC setze nach und konnte die Verunsicherung der Gäste mit einem platzierten Schuss von Hirschmann zur verdienten Führung ausnutzen. Als der Gästetorwart einen Rückpass unkonzentriert mit den Händen aufnahm, passte Bongers reaktionsschnell auf Hirschmann und der schob ins leere Tor ein.

Die Führung und die körperliche Überlegenheit sollten bei den Bedingungen eigentlich ein beruhigendes Polster gewesen sein. Treffer zum 4:3 brachte aber noch einmal Spannung in die Partie auf die man von Seiten des FC gerne verzichtet hätte. Eine Handvoll erstklassiger Konterchancen in der Schlussviertelstunde ließ man aber ungenutzt. Dennoch stand am Ende ein gerechter Auftaktdreier auf der Habenseite des FC.

 

Tore: 0:1 Marrouki (26., FE), 0:2 Marrouki (31.), 1:2 Kim (34.), 2:2 Brüx (47.), 3:2, 4:2 Hirschmann (56., 64.), 4:3 Aktas (75.)

SR: Annette Hanf (SV Meinhardswinden).

 

FC Hersbruck: Enzensberger, F.Bergler, D.Bergler, Bongers, Herrmann, Brüx (73. Kara), Hirschmann (90. J.Schneider), Bauerfeld, Pfeiffer, Frisch (13. Kim / 88. Steinbinder), Dierig (73. Pfann). 

1.FC Hersbruck 0