Herzlich Willkommen

Info,s mit Galerie

05.11.2022 FC Hersbruck - FC Kalchreuth 4:0

 

Der „Club“ ließ in dem richtungsweisenden Heimspiel gegen Kalchreuth dieses Mal von Beginn an erkennen, dass er gewillt war, die Punkte in Hersbruck behalten zu wollen. Bereits in der ersten Spielminute lag Torjubel auf den Lippen, als Dierig eine Flanke von Bergler mit einer herrlichen Direktabnahme auf das Gästetor hämmerte. Ein Verteidiger konnte aber noch auf der Torlinie für seinen bereits geschlagenen Keeper retten.

Die Gastgeber blieben gut im Spiel und hatten in einer ansprechenden Bezirksligapartie die besseren Spiel-anteile und auch die gefährlicheren Offensivaktionen auf ihrer Seite. Die FC-Abwehr agierte meist sehr aufmerksam und ließ dem Gast nur wenig Entfaltungsmöglichkeiten. Enzensberger wurde in der ersten Halbzeit nur einmal ernsthaft geprüft. Er bewahrte sein Team aber gegen einen freistehenden Gästestürmer vor einem Rückstand.

Die gute Mannschaftsleistung wurde noch mit dem verdienten Führungstreffer vor dem Halbzeitpfiff belohnt. Ein schnell ausgeführter Einwurf war die Ausgangsstation und die Hereingabe von Bongers fand mit Brüx einen dankbaren Abnehmer zum 1:0.

Auch im zweiten Abschnitt zeigten sich die Erhardt-Schützlinge sehr konzentriert und zielstrebig in den Angriffsbemühungen. Kalchreuth kam in erster Linie über Standardsituationen zu ansatzweise erfolgversprechenden Situationen.

An diesem Nachmittag gelang es aber nicht, das Hersbrucker Abwehrbollwerk zu knacken. Auf der anderen Seite zeigte sich die FC-Offensivabteilung torhungrig. Eine Flanke des agilen Dierig konnte Keeper Engelhardt zur Strafraumgrenze abwehren. Herrmann nahm den Ball direkt und platzierte ihn unhaltbar im Winkel. Nach einer Stunde sorgte die 2:0-Führung für noch mehr Sicherheit und Selbstvertrauen.

Durch einen Doppelschlag wurden die Weichen zeitnah endgültig auf Heimsieg gestellt. Zunächst spielte der stark agierende Maas Bongers frei, der zum vorentscheidenden dritten Treffer einnetzte. Kurz darauf war der Hersbrucker Kapitän diesmal in der Rolle des Vorbereiters aktiv und Brüx besiegelte mit seinem zweiten Treffer den Sieg. Eine klare Leistungssteigerung auf Seiten der Gastgeber ließ dem bisherigen Tabellendritten keine Chance.

Tore: 1:0 A. Brüx (21.), 2:0 H. Herrmann (59.), 3.0 R. Bongers (66.), 4:0 A. Brüx (73.)

SR: Manuel Seidenath (SV Haimhausen).

FC Hersbruck: S. Enzensberger, N. Steinbinder, D. Bergler (82. F. Bergler), R. Bongers, H. Herrmann (73. J. Schneider), A. Brüx (77. R. Frisch), R. Maas (77. T. Kara), P. Bauerfeld, M. Störzenhofecker (82. J. Altwasser), F. Pfeiffer, L. Dierig. 

vnp: 07.11.2022

01.08.2022 FC Kalchreuth - FC Hersbruck 1:3 ( 1:2 )

 

Nach dem Remis gegen Lauf musste der „Club“ bei den mit zwei Siegen gestarteten Kalchreuthern antreten. Traditionell vor allem auch auswärts ein sehr unangenehmer Gegner. Die Heimelf agierte erwartungsgemäß mit frühzeitig aggressivem Anlaufen. Dennoch waren es die Schwarzweißen, die bereits in der achten Spielminute ihr Erfolgserlebnis hatten. Alexander Brüx setzte sich auf dem linken Flügel zweikampfstark durch und bediente Leon Dierig, dessen Abschluss noch abgefälscht zum Führungstreffer einschlug. Im weiteren Spielverlauf versäumte es der FC durch etwas mehr Souveränität im Aufbau diese Führung besser umzusetzen.

Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld verkalkulierte sich Keeper Sven Enzensberger und die Heimelf egalisierte unverhofft per Kopfball. Im weiteren Spielverlauf nahm Hersbruck die intensive Spielweise des Gegners an und wurde noch vor dem Seitenwechsel belohnt. René Bongers nutzte einen Fehler im Kalchreuther Aufbau eiskalt zur erneuten Führung.

Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff war es erneut der Hersbrucker Spielführer, der auf 1:3 erhöhte. Gleichzeitig dezimierten sich die Gastgeber durch eine Rote Karte auch noch numerisch. Die Überzahl kam den Erhardt-Schützlingen natürlich zu Gute. Sicher hätte man einige Kontergelegenheiten besser ausspielen können beziehungsweise müssen, aber die Defensive zeigte sich weitestgehend sattelfest. Letztlich brachte man den ersten Auswärtsdreier der Saison relativ souverän in trockene Tücher.

 

Tore: 0:1 Dierig (8.), 1:1 Held (19.), 1:2, 1:3 Bongers (44., 47.); bes. Vork.: Rote Karte für Tuluk (FCK, 47.)

SR: Lux Jonas (FC Nagelberg).

FC Hersbruck: Enzensberger, J.Schneider, D.Bergler, Bongers, Herrmann, Brüx (90. Pfann), Hirschmann (83. Frisch), Bauerfeld, Kim (72. Kara), Pfeiffer, Dierig (78. Maas). 

vnp: 

1.FC Hersbruck 0