Herzlich Willkommen

Info,s mit Galerie

15.10.2022 1.FC Hersbruck – ASV Vach 2:5 ( 1:2 )

 

Der Auswärtssieg bei der Erlangener Bayernligareserve weckte die Hoffnungen auf einen versöhnlichen Vorrundenausklang gegen den Absteiger aus Vach. Doch der Motor der Hersbrucker Angriffsbemühungen geriet von Anfang an ins Stottern.

Im Spielaufbau schenkte man den Ballbesitz immer wieder frühzeitig mit zum Teil unerklärlichen Abspielfehlern an den Gegner ab. Kaum einmal wurde über mehrere Stationen oder gar bis in die Nähe des Vacher Tores kombiniert. Ohne zu glänzen zeigten die Gäste die reifere und bissigere Spielanlage. Dass dennoch der Club in Führung gehen konnte, lag an einer übertrieben kleinlichen Zweikampfbewertung des Unparteiischen im Strafraum des Landesligaabsteigers.

R. Bongers nutzte den Elfmeterpfiff zum schmeichelhaften Führungstreffer für sein Team. Leider brachte dies nicht mehr Ruhe in das Hersbrucker Spiel und der ASV hatte nur wenig Mühe die Offensivbemühungen des FC meist schon frühzeitig zu stoppen. Zum wiederholten Male resultierte der verdiente Ausgleichstreffer aus einem Eckball, der nach einem Kopfballduell von Calle-Restrepo unhaltbar unter die Latte „gehämmert“ wurde. Damit aber noch nicht genug in der ersten Halbzeit, Civelek sorgte mit seinem Treffer für die verdiente Gästeführung zum Seitenwechsel.

Der FC hatte nach Wiederanpfiff seine stärkste Phase in der Begegnung und hatte jetzt endlich mehr Zugriff aus das Spiel, ohne den Ball gleich wieder abzuschenken. Das hätte man gerne von der ersten Spielminute so gesehen. Das wurde mit dem Ausgleichstreffer nach dem Angriffszug der Partie belohnt. Endlich einmal wurde schnell und präzise kombiniert und die Hereingabe von R.Bongers verwandelte P.Hirschmann zum 2:2. Die Hersbrucker Hoffnungen auf den Turnaround sollten aber nur ein kurzes Strohfeuer sein. Nach einem haarsträubenden Ballverlust in der eigenen Hälfte, bedankte sich Aletic für das ungewollte Gastgeschenk und der Gast lag erneut in Führung. Eigentlich war damit die Partie auch schon entschieden, denn der Club fand jetzt gar nicht mehr zurück ins Spiel. Die Oliveira-Schützlinge gerieten nur selten in richtige Bedrängnis und parallel dazu löste sich die Hersbrucker Defensive phasenweise auf. Zwei weitere Treffer besiegelten den verdienten Erfolg der Fürther Vorstädter.

Tore: 1:0 R.Bongers (23. FE), 1:1 Calle-Restrepo (34.), 1:2 Civelek (39.), 2:2 P.Hirschmann (52.), 2:3 Aletic (58.), 2:4 Schepis (74.), 2:5 Aletic (81.)

SR: Korbinian Leis (ASV Aurach).

FCH: M. Schneider, F. Bergler, D. Bergler, R. Bongers, H. Herrmann (80. T. Ascher), P. Hirschmann, P. Bauerfeld, M. Störzenhofecker, F. Pfeiffer, L. Dierig (46. R.Frisch), J. Altwasser.

vnp: 17.10.2022

1.FC Hersbruck 0